03.07.2010  
     
 
Kapstadt bebt!
 
  "Fußball ist ein einfaches Spiel", sagt der südafrikanische
Fernseh-Kommentator. "22 Spieler, ein Ball - und am Ende gewinnt Deutschland!"




Was für ein Tag! Volksfeststimmung schon am Morgen, die Stadt kollabiert beinahe unter der Menschenmenge.





Noch hatten die Argentinier Hoffnung...




...dann fährt Angie vor...




...und das Spiel beginnt!




Die Massen kämpfen um jeden Platz beim Public Viewing. Trotz aller Bemühungen: Kapstadt bietet immer noch nicht genügend Platz für die vielen Fans. Die Public-Viewing-Orte sind schon drei Stunden vor Anpfiff wegen Überfüllung geschlossen. Am Ende drängeln sich sich die Menschen um jeden verfügbaren Fernseher, sogar draußen vor den Fenstern von Restaurants...










Deutschland beweist Köpfchen...







...und erschüttert Argentinien.




Der beliebteste Satz des Abends: Don't cry for me...




Während sich die völlig fertigen Südamerikaner erholen müssen...




...feiern die Deutschland-Fans überall in der Stadt! "Four - nill!!!" ist der Kampf-Schrei des Abends.




Wildfremde Menschen klopfen einem auf die Schulter: "Well done, Germany!"







Party!!!







 
 
 
Anna Kuhn-Osius 03.07.2010, 21:57 # 0 Kommentare
0 Trackbacks
 
 
     
Home Deutsche Welle